EntSTICKmatisieren

Ziel dieses kleinen Projekts ist es, eine Konversation rund um das Thema psychische Gesundheit und Therapie zu starten und das ganze anhand von Stickern etwas zu entstigmatisieren. Der Grundgedanke dabei ist, die Sticker bei Psychologen und Psychologinnen zur freien Entnahme anzubieten damit man sich diese mitnehmen, im öffentlichen Raum aufkleben und dabei ein offenes Gespräch bzgl. psychischer Gesundheit starten kann. Denn nur durch einen offenen Diskurs wird aufgeklärt und ein

Bewusstsein geschaffen, dass Therapie wirklich wichtig und hilfreich ist und dass auch jede/r, der/die sich danach fühlt, eine Möglichkeit dazu geboten bekommt.

Wenn die soziale Hemmung durch den offenen Umgang mit dem Thema überwunden werden kann, hilft das auch anderen Menschen eine Therapie in Anspruch zu nehmen.